JUNIOR Bundeswettbewerb

Am 22. Juni 2017 treten die 14 besten Schülerunternehmen Deutschlands beim JUNIOR Bundeswettbewerb im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin gegeneinander an. Dabei präsentieren sie ihre Produkte und Dienstleistungen vor einer renommierten Jury aus Politik und Wirtschaft. Den Sieger kürt in diesem Jahr Staatssekretärin Iris Gleicke. Das Gewinnerteam darf sich nicht nur über den begehrten Titel Deutschlands bestes Schülerunternehmen 2017 freuen, sondern auch über das Ticket zum Europawettbewerb der Schülerfirmen, der in diesem Jahr in Brüssel (Belgien) stattfinden wird.

Einen Geschäftsplan verfassen, Geldgeber überzeugen, Marketingstrategien entwickeln und Produkte verkaufen. Kein Planspiel, keine graue Theorie. Fast 10.000 Schülerinnen und Schüler haben im aktuellen Schuljahr Wirtschaft hautnah erlebt und selbst gestaltet. Sie haben an den kostenlosen Programmen der gemeinnützigen IW JUNIOR teilgenommen und eine eigene Geschäftsidee im Rahmen einer Schülerfirma umgesetzt. Nun treffen die 15 Sieger der Landeswettbewerbe in Berlin aufeinander, wo eines der Schülerteams als Deutschlands bestes Schülerunternehmen ausgezeichnet wird. In insgesamt fünf Kategorien (Geschäftsbericht, Geschäftsidee, Messestand, Unternehmenspräsentation und Experteninterview) werden sie versuchen, die Jury von ihren Unternehmen zu überzeugen. Den Juryvorsitz hat Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln.

Die Kandidaten werden bei den Landeswettbewerben im April und Mai ermittelt. Die jeweils besten der Länderauswahlverfahren werden zum JUNIOR Bundeswettbewerb eingeladen. Neben dem Wettbewerb erwartet sie dort ein Rahmenprogramm, bei dem sich die Teams untereinander vernetzen können.

Was gibt es zu gewinnen?

Platz 1: Reise zum Europawettbewerb nach Brüssel für 7 Schülerinnen und Schüler und einen Schulpaten

Platz 2: ein Workshop im Wert von 1.500€, gestiftet von der Manpower Group

Platz 3: 500€ für ein Team-Event, gestiftet vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Veranstaltungsdetails

  • Veranstaltung: JUNIOR Bundeswettbewerb
  • Zielgruppe: Nur mit Anmeldung
  • Datum: 21.06.2017 - 23.06.2017
  • Uhrzeit: ganztags
  • Bundesland: Deutschland
  • Ort/Adresse: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Invalidenstrasse 48, 11019 Berlin

Name

Gesellschaftszweck

Schulform

Ort

Bundesland

Couch Factory

Herstellung von trendigen und modernen Palettenmöbel für den Innen- und AußenbereichGymnasium
http://couchfactory.deRottweilBaden-Württemberg

w3DoPrint

3 D PrintprodukteGymnasium
http://www.w3doprint.deOstfildernBaden-Württemberg

BommeLit

Herstellung von Mützen zur Erhöhung der VerkehrssicherheitGymnasium
RosenheimBayern

flamant noir

Herstellung von Möbeln und AccessoiresWaldorfschule

Möbellira

Upcycling aus beispielsweise Europaletten und ähnlichem zu MöbelnGymnasium

RungEssentials

Verkauf von Kleidung, Buttons, Sticker und SchulmaterialGymnasium
OranienburgBrandenburg

pacato

Verkauf von Produkten aus recycelten Patronenhülsen mit dem Ziel einen Teil des Gewinns zu spenden.Gymnasium
http://www.pacato.euHamburgHamburg

Bavolution

Herstellung von Bad-Accessoirs durch UpcyclingGesamtschule

fragancia

Herstellung und Vertrieb von natürlichen PflegeproduktenGymnasium
http://www.fragancia.dePeineNiedersachsen

planckleisten

Magnetischer MotivhalterGymnasium
https://www.planckleisten.de/DüsseldorfNordrhein-Westfalen

Power Plants

Self-watering pot - Selbstbewässernde Pflanze in GlasflaschenGymnasium

Profilschaffer

Upcycling von alten Autoreifen zu modernen Flip FlopsGymnasium
http://profilschaffer.de/DillingenSaarland

Polyoctus

Schmuckherstellung, Nachhilfe und Bedrucken von JutebeutelnGymnasium

hundredbags

Entwurf und Produktion von TurnbeutelnGymnasium
http://hundredbags.jimdo.comLutherstadt WittenbergSachsen-Anhalt

LichtLiebling

Herstellung von Lampen für HandtaschenGymnasium
http://lichtliebling.deKaltenkirchenSchleswig-Holstein

Jury

Jury

  • Prof. Dr. Michael Hüther, (Institut der deutschen Wirtschaft Köln)
  • Jörg Schmidt, (AXA Konzern AG)
  • MinR Dr. Matthias Wittstock, (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)
  • Marion Lammers, (Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft)
  • Tobias Grieß, (Barclaycard Barclays Bank PLC)
  • Dr. Jasmin Kölbl-Vogt, (Citigroup Global Markets Deutschland)
  • Dr. Michael Stahl, (Gesamtverband der Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektro-Industrie e. V.)
  • Joachim Kathmann, (AT&T Global Network Services Deutschland GmbH)

Siegerunternehmen Hamburg
Platz 1: pacato

Siegerunternehmen Schleswig-Holstein
Platz 2: LichtLiebling

Siegerunternehmen Saarland
Platz 3: Profilschaffer