Veranstaltungstypen

JUNIOR Start

Auf der Eröffnungsveranstaltung treffen sich die neu gegründeten JUNIOR Unternehmen der einzelnen Bundesländer zum ersten Mal. Dabei präsentieren die Schüler ihre Geschäftsidee sowie das Unternehmen und erläutern, was sie vom Programm erwarten. Ebenso beteiligt sind die erfolgreichen Landessieger aus dem Vorjahr. Sie berichten über ihre Erfahrungen und geben Tipps, wie sich typische Anfangsfehler vermeiden lassen. Im Vordergrund der Veranstaltung stehen der Kontakt und der Austausch der Teilnehmer untereinander.

Unternehmertreff

Der JUNIOR Unternehmertreff findet im November oder Dezember eines Programmjahres in den verschiedenen Bundesländern statt. Daran nehmen die Vorstandsvorsitzenden und Finanzleiter der JUNIOR Unternehmen sowie deren betreuende Lehrer (Schulpaten) teil. Anwesend sind zudem Mitarbeiter der JUNIOR Geschäftsstelle und regionale Kooperationspartner. Aufgeteilt in die jeweiligen Programmgruppen tauschen die Anwesenden ihre Erfahrungen aus und erörtern praktikable Strategien zur Lösung von Problemen. Für erfahrene Schulpaten, die das Programm zum Teil seit einigen Jahren in ihren Schulen durchführen, bietet sich Gelegenheit zum Dialog mit den „neuen“ Kollegen. Der Treff bietet nicht zuletzt den Vorstandsvorsitzenden die Möglichkeit, Fragen zu erörtern, die sich zu Beginn des Programms stellen: „Wie motiviere ich Mitarbeiter?“, „Wie organisiere ich den Informationsaustausch?“, „Wie erstelle ich Zeitpläne?“

Buchführungsworkshop

Die Workshops leiten studentische Mitarbeiter der JUNIOR Geschäftsstelle, die auch für die Bearbeitung der monatlichen Buchführungsunterlagen in Köln zuständig sind. Sie erläutern den Finanzleitern die Bearbeitung der Formulare und geben Hilfestellung im Umgang mit den Zahlen.

JUNIOR Messe

Die Messen finden in belebten Einkaufszentren statt. Rund 30 regionale JUNIOR Unternehmen präsentieren sich hier der Öffentlichkeit. An von JUNIOR zur Verfügung gestellten Ständen bieten sie ihre Produkte und Dienstleistungen an und führen dem Publikum auf der Bühne kurze Werbesports vor. Im direkten Kundenkontakt können die Jungunternehmen die Marktfähigkeit ihrer Waren testen und gegebenenfalls verbessern.  Soweit möglich bietet die JUNIOR Geschäftsstelle den Teilnehmern praxisorientierte Workshops an, deren Inhalte je nach Ort variieren. Thematisiert werden unter anderem: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Zeitmanagement, Präsentationstechniken. 

JUNIOR Landeswettbewerbe

Einmal im Jahr wird der Titel „Bestes JUNIOR Unternehmen im Bundesland“ verliehen. Die Teilnahme ist freiwillig und setzt voraus, dass durch die JUNIOR Unternehmer eine Bewerbung eingereicht wird. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Schüler-Unternehmen je Bundesland begrenzt. Wird diese Zahl überschritten, trifft die JUNIOR Geschäftsstelle eine Vorauswahl. Für den Wettbewerb gestalten die Unternehmen ihren individuellen Ausstellungsstand. Eine unabhängige Jury aus Politik und Wirtschaft beurteilt die Umsetzung der Geschäftsidee und eine fünfminütige Unternehmenspräsentation. Darüber hinaus werden der Geschäftsbericht sowie die monatlich eingesandten Buchführungsunterlagen bewertet. Zum Abschluss des Tages wird der Landessieger gekürt.

JUNIOR Bundeswettbewerb

Der Wettbewerb führt die Landessieger der einzelnen Bundesländer zusammen. Ihr gemeinsames Ziel: Deutschland beim Europawettbewerb zu vertreten. Die Wettbewerbskriterien ähneln denen des Landeswettbewerbs. Die mehrtägige Veranstaltung wird stets in einem anderen Bundesland durchgeführt. Neben dem Wettbewerb spielt das gemeinschaftliche Miteinander eine wichtige Rolle. Dazu gehören der Eröffnungsabend mit Programm, ein „Unternehmerball“ sowie ein abschließendes Frühstück.

JUNIOR Informationsveranstaltung

Die JUNIOR Infoveranstaltungen der jeweiligen Bundesländer finden in der zweiten Schuljahreshälfte statt. Dazu eingeladen sind alle Lehrer, die im nächsten Schuljahr ein JUNIOR Unternehmen an ihrer Schule gründen wollen und dazu Informationen benötigen. Die Teilnehmer lernen die zuständigen Mitarbeiter der Geschäftsstelle kennen und werden umfassend über den weiteren Programmablauf und die zusätzlichen JUNIOR Angebote informiert.

JUNIOR Gründercamp

Beim JUNIOR Gründercamp erhalten die Teilnehmer des jeweils vorangegangenen Schuljahres das Angebot, sich weitergehend mit dem Thema „Selbstständigkeit und Existenzgründung“ zu befassen. Mit Unterstützung von Unternehmens- und Existenzgründungsberatern, Finanzexperten und Versicherungskaufleuten erarbeiten sie Business-Pläne für unterschiedliche Geschäftsideen. In der Diskussion mit Existenzgründern über die Chancen und Risiken des Unternehmers gewinnen sie ein umfassendes Bild der Selbstständigkeit. Daneben können schnell Kontakte zu anderen Interessierten und Selbstständigen geknüpft werden. Das JUNIOR Gründercamp wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt.