IN A NUTSHELL

JUNIOR advanced und expert als aufbauendes Prinzip


STECKBRIEF

   
JUNIOR advanced





    Schulname Michelsenschule Hildesheim       







Christoph Scholz






Bundesland Niedersachsen
Schulform Gymnasium
JUNIOR Programm JUNIOR advanced + expert
Jahrgangsstufe 10 und 12 (G9)
JUNIOR Premiumschule? Nein
Stundenkontingent     2 Stunden pro Kurs und Woche
Schulpate/-in Christoph Scholz

BEST PRACTICE BEISPIEL

An der Michelsenschule Hildesheim ist das Fach Wirtschaftslehre verpflichtendes Abiturprüfungsfach für jeden Abiturienten. Folglich ist Wirtschaftslehre als Grundkurs oder Leistungskurs an unserer Schule wählbar. Bereits ab dem Jahrgang 9 (G9) ist Wirtschaftslehre wählbar im Wahlpflichtbereich.

Das Projekt Junior ist bei uns Praxisbeispiel, um die grundlegenden betriebswirtschaftlichen Erkenntnisse der SchülerInnen aus dem Unterricht direkt erfahrbar zu machen. Alle Wirtschaftskurse des Jahrgangs 10 gründen daher eine Firma im Rahmen des Angebotes von Junior advanced. Das Projektjahr endet mit einem schulinternen Wettbewerb, der an das Konzept der Landeswettbewerbe angelehnt ist.

In der Oberstufe bieten wir dann Junior expert als Ergänzungsfach an. So können die SchülerInnen ihre Erkenntnisse aus dem Jahrgang 10 im Jahrgang 12 vertiefen, bzw. auf diesen aufbauen.


ERREICHTE ERFOLGE

Junior bietet die perfekte Lernumgebung, um theoretische Zusammenhänge der Betriebswirtschaftslehre für SchülerInnen direkt erfahrbar zu machen.

Zeitgleich stärkt das Projekt das Zusammengehörigkeitsgefühl der Gruppe, die Teamfähigkeit jedes Einzelnen, das Selbstvertrauen der Teilnehmer im Rahmen von Self-Marketing und die Bereitschaft, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.

Ein besonderer Erfolg für uns war der erste Platz beim Landeswettbewerb Niedersachsen und damit auch die Teilnahme am Bundeswettbewerb gleich in unserem ersten Projektjahr.


O-TÖNE

 "Das Junior Projekt zeichnet sich durch Praxisnähe im geschützten Lernumfeld bei erstklassiger Betreuung durch das IW Junior aus. Damit ist Junior eine hervorragende Möglichkeit, Wirtschaftslehre handlungsorientiert zu unterrichten." Christoph Scholz (Schulpate)

"Durch Junior habe ich eine realistische Sicht auf Abläufe in Unternehmen bekommen. Das gilt für positive und negative Aspekte. Daraus konnte ich viel lernen." Alina Rögner (Geschäftsführung united style, Oberstufe)

"Junior bietet uns Schülern die Möglichkeit, wirtschaftliche Prozesse zu simulieren und so einen praktischen Einblick in die Welt der Unternehmen zu bekommen." Ole Klein (Marketing Abteilung united style, Oberstufe)

 

 


FAZIT

Junior stellt mittlerweile einen festen Bestandteil unseres Schullebens dar. SchülerInnen der jüngeren Jahrgangsstufen freuen sich schon auf ihre eigenen Unternehmen im Jahrgang 10. Das große Engagement der SchülerInnen, die dann Junior als Ergänzungsfach in der Oberstufe wählen bestätigt abermals:

Junior ist eine absolute Bereicherung des Ökonomieunterrichts!