IN A NUTSHELL

Durch offene und enge Zusammenarbeit den Schülerinnen und Schülern Perspektiven und Anreize aufzeigen


STECKBRIEF

   






    Schulname Feldbergschule Oberursel      





















Bundesland Hessen
Schulform Berufsfachschule
JUNIOR Programm JUNIOR expert
Jahrgangsstufe 11
JUNIOR Premiumschule? Nein
Stundenkontingent     4 Schulstunden
Schulpate/-in Stefan Reineke

BEST PRACTICE BEISPIEL

Ich bin erst im Oktober als Wirtschaftspate aktiv geworden - die Schülerinnen und Schüler hatten bis zu dieser Zeit bereits ca. 3 Monate an dem Schülerunternehmen gearbeitet. Aufgrund von Problemen mit dem Produkt hatte sich eine relativ negative Grundstimmung und Demotivation eingeschlichen. In meiner ersten Stunde konnten wir den Schwung der Veränderung nutzen und haben gemeinsam das Unternehmen hinterfragt. Am Ende stand ein komplett neues Produkt und eine spürbar höhere Motivation der Schüler, zum gemeinsamen Erfolg beizutragen.

Mir ist es wichtig, als Wirtschaftspate den Schülern neben der reinen Fortentwicklung des Unternehmens, auch als Coach und Ratgeber Hilfestellungen zu geben. In diversen Gesprächen konnten wir anfangs bestehende Scheu abbauen und so eine offene und sehr angenehme Atmosphäre schaffen. Gemeinsam mit den beiden Lehrerinnen, die sich sehr für das Junior Programm und für ihre Schüler engagieren, konnten wir bis heute eine sehr gute Entwicklung der Zusammenarbeit in der Gruppe und auch des Unternehmenserfolges herbeiführen.


ERREICHTE ERFOLGE

  • Anwesenheitsquote der Schülerinnen und Schüler deutlich erhöht
  • neues Produkt etabliert und erfolgreich am Markt positioniert
  • Zusammenarbeitsmodell und -Ethik deutlich verbessert
  • positive Emotionen bei einigen Schülern geweckt

FAZIT

Ich werde mich gern weiter als Junior Wirtschaftspate engagieren. Auch würde ich gern mit Schülern mit ähnlichem Hintergrund - gern auch langfristig mit der Feldbergschule - zusammenarbeiten.