23.02.2018

Fortbildung für Lehrkräfte zu nachhaltigen Schülerfirmen – am 15. März 2018 in Wuppertal

Start Green Lehrerfortbildung

Im März bietet das Netzwerk StartGreen eine Lehrerfortbildung an. Dort haben Lehrer die Möglichkeit, sich anhand von praxisorientiertem Arbeiten in die Rolle der Schüler zu versetzen und selber eine Geschäftsidee zu entwickeln. Durch die Realitätsnähe ist es ihnen möglich, die Schüler bei dem weiteren Verlauf der Schülerfirma bestmöglich zu unterstützen.

In nachhaltigen Schülerfirmen oder Schülergenossenschaften bieten Schülerinnen und Schüler unter Berücksichtigung ökologischer und sozialer Auswirkungen Produkte oder Dienstleistungen an und lernen am realen Markt Umsatz und Gewinne zu erzielen. Sie erleben wirtschaftliche Zusammenhänge hautnah, erwerben fachliche Kenntnisse und Fähigkeiten und entwickeln wichtige Kompetenzen, die sie auf das spätere Berufsleben vorbereiten sollen.
Zur Unterstützung der Schülerfirmen braucht es Lehrpersonen/pädagogische Fachkräfte, die den Schülerinnen und Schülern bei der Entwicklung einer Geschäftsidee methodisch unter die Arme greifen. In der Fortbildung lernen die Teilnehmenden kreative und innovative Methoden zur Gründung sowie Weiterentwicklung einer nachhaltigen Schülerfirma (NaSch) kennen.
Dabei schlüpfen sie in die Rolle der Schülerinnen und Schüler: Als Entrepreneure und Erfinder/innen kreieren sie zum Beispiel in Teamarbeit in kurzer Zeit eine Produktidee und lernen, ihre Geschäftsidee in einem „Elevator Pitch“ optimal zu „verkaufen“. Anhand des „Business Model Canvas“, einem in der Startup-Szene viel genutzten Wandplakat zur Entwicklung eines Geschäftsmodells, beschreiben und visualisieren die Teilnehmenden die wichtigsten Schlüsselfaktoren ihres Geschäftsmodells (Nutzen, Kunden, Ressourcen, Kosten). Gute Beispiele aus der Praxis, der Austausch und die Vernetzung untereinander runden die Fortbildung ab.

Weitere Informationen zur Fortbildung und Anmeldung finden Sie hier:

https://start-green.net/school/