07.07.2017

Schülerfirma Salvator Wolves spendet für ROTE NASEN Krankenhausclowns

Foto: ROTE NASEN

Wer Gutes leistet, kann Gutes tun: Unsere Schülerfirma Salvator Wolves von der Katholischen Schule Salvator in Berlin spendete den Großteil des erzielten Firmenerlöses von 550.- Euro an ROTE NASEN Deutschland e.V. und hilft damit, Clownvisiten bei leidenden kleinen und großen Menschen zu sichern.

Unter der Leitung ihrer Lehrerinnen Nicola Kleine und Hildegard Mermann beschäftigten sich die 10 Schüler im letzten Jahr mit dem Vertrieb von Textilien mit dem Schul- oder dem eigens designten Salvator Wolve-Logo. Doch nicht nur ins Modebewusstsein ihrer Mitschüler konnten sich die Jugendlichen im Alter von 15 bis 18 Jahren hineinversetzen, sondern auch in kranke Altersgenossen und Kinder: „Die Clowns rufen Freude und ein Lächeln bei den Kindern und Jugendlichen im Krankenhaus hervor. Sie geben ihnen das Gefühl, nicht alleine zu sein und nehmen die Angst“, so die 16-jährige Protokollantin Julia.

ROTE NASEN Clowns besuchen kleine Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern, bringen sie mit Charme und Witz zum Lachen und spenden seelischen Trost. Auch dementiell erkrankten älteren Menschen und Kindern in Flüchtlingseinrichtungen kommt die Spende zu Gute. „Wir finden es fantastisch, dass junge Menschen so engagiert sind“, freut sich Reinhard Horstkotte, künstlerischer Leiter von ROTE NASEN Deutschland e.V.. „Denn neben wirtschaftlichem Verständnis ist auch die Empathie eine wichtige Schlüsselqualifikation, die Heranwachsende entwickeln sollten.“

Mehr Informationen über ROTE NASEN gibt es unter www.rotenasen.de oder auf facebook/RoteNasen.Deutschland