15.12.2017

Internatsschule Schloss Hansenberg besonders aktiv mit vielen "Tagen des Unternehmergeistes"

Die Internatsschule in Hessen hat sich mit gleich vier Veranstaltungen sehr aktiv an der Gründerwoche Deutschland beteiligt. Eine fünfte Veranstaltung ist schon gemeinsam mit der IHK Wiesbaden geplant.

Die Schule Schloss Hansenberg hat sich vielfältig mit mehreren Tagen des Unternehmergeistes engagiert. Wir freuen uns über so viel Engagement der JUNIOR Schulen, die auch seit vielen Jahren sehr begeistert mit Schülerfirmen dabei ist. 

Berichte der Schule dazu:

Gründerwoche 1: Megatrends der Zukunft. Workshop mit Daniel Anthes.

In Daniel Anthes sehr lebhaftem und äußerst kenntnisreichem Workshop vor voll besetztem Haus ragten drei Sätze heraus: „Megatrends erforschen bedeutet gesellschaftliches Chaos zu ordnen.“ „Wir sehen uns als kritische Zukunftsoptimisten.“ Und „Ab und an eine digitale Diät, das ist ein Weg zum glücklich sein.“

Mit diesem Workshop des Zukunftsinstituts Frankfurt im Rahmen der Gründerwoche des Bundeswirtschaftsministeriums startete eine ganz besondere Entrepreneurship-Reihe. Wir wollen am Hansenberg verschiedene Experten befragen, wie Kreativität, Innovation, Technologie und die Verantwortung für die Zukunft mit unseren Wettbewerben im Rahmen des BIRTH- Konzepts (s.u.) verstärkt werden können. weiterlesen

Gründerwoche 2: Präsentations- und Pitchtraining mit Bianca Praetorius, Berlin

"Dein Leben ist ein Pitch! Jedes Leben ist sozusagen ein ewiger Pitch! Jeder muss ständig werben, für sich, eine gute Note, eine Aufmerksamkeit - schon als Baby beginnt das!” Mit diesen provozierenden Thesen eröffnete Bianca Praetorius, Public speaking Trainerin und spezialisiert in Startup Pitch Trainings ihren Workshop. weiterlesen

Gründerwoche 3: Kreativitäts-Workshop mit Alumna Nadine Kintscher

Nadine Kintscher, ehemalige Schülerin der Internatsschule, jetzt User-Centred Researcher bei The Goodyear Tire & Rubber Company (Luxemburg) brachte tolle, kreative Ideen und Materialien in ihren Workshop ein. Im Rahmen der „Gründerwoche des BMWi“ gestaltete sie eine Kreativ-Session mit 20 Schülern unter dem Leitgedanken: "Ich glaube nicht, dass Kreativität die Gabe einer guten Fee ist. Ich glaube, sie ist eine Fertigkeit, die wie Autofahren geübt und gelernt werden kann. Wir halten die Kreativität nur für eine Gabe, weil wir uns nie bemüht haben, sie als Fertigkeit zu üben." Mit diesem bekannten Satz von Edward de Bono hatte es Alumna Nadine Kintscher verstanden, die Teilnehmer in den Jugend gründet, business@school oder JUNIOR-Teams zu begeistern. weiterlesen

Auszeichnung für BIRTH- Projekt durch die Europäische Kommission in Tallinn, Estland

Der Sieg im deutschen Entscheid des „Europäischen Unternehmensförderpreises“ ging schon am 13. Oktober in Berlin an das Oberstufengymnasium Internatsschule Schloss Hansenberg. Nun wurde das kombinierte Projekt aus Natur- und Wirtschaftswissenschaft auch auf europäischer Ebene in Tallinn ausgezeichnet. weiterlesen