10.03.2020

JUNIOR wbs erfolgreich als Pilot gestartet

Das neue JUNIOR Programm wbs ist in Baden-Württemberg mit zwei gut besuchten Startveranstaltungen in das erste Schulhalbjahr gestartet. Die durchweg positiven Rückmeldungen der Pilotteilnehmer unterstreichen, dass die anvisierten Ziele erreicht werden.

Ende letzten Jahres konnte die erste wbs Klasse von uns eine Stunde im Unterricht begleitet werden. Auch hier wurde deutlich – nicht nur die Lehrkräfte können die Inhalte des Programms gut umsetzen, auch die Schüler waren mit Eifer bei der Arbeit. Trotz der kurzen Stunde sind die Ergebnisse sichtbar: Anteilseigner wurden in die Datenbank eingetragen, verschiedene Hoody-Anbieter zusammengestellt und die Marketingabteilung ist dem finalen Logo wieder ein Stückchen nähergekommen. „Es war schön zu sehen, wie selbstständig die Schüler auf ihre Aufgaben zugegangen sind. Der Lehrer musste zu keiner Zeit als Motivator oder als Aufpasser in Erscheinung treten“, erzählt Sabine aus unserem Team, die vor Ort war.

 

Aufgrund besonders hoher Nachfrage sind aktuell über 30 JUNIOR wbs Klassen dabei, obwohl für den Piloten nur ein kleiner Teilnehmerkreis von zehn Klassen angedacht war. Aktuell wird JUNIOR wbs an den Gymnasien in den neunten Klassen durchgeführt. Zum zweiten Halbjahr startet gleich der zweite Pilot: wbs wird auch in der Sekundarstufe I angeboten.

 

JUNIOR wbs bietet ein Beispielcurriculum mit einem Umfang von ca. 20 Einzelstunden für die 9. Klasse des Gymnasiums und ab der 8. Klasse für die Sek I Schulen. Das Programm wurde als Vorschlag für die Umsetzung des Kerncurriculums des Bildungsplans Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung konzipiert. Mit JUNIOR wbs wird im Unterricht ein Schülerunternehmen gegründet, eine einfache Geschäftsidee umgesetzt und den Schülern die Möglichkeit geboten, eigene Stärken und Schwächen zu reflektieren.