17.06.2020

Sonderpreis der Deloitte-Stiftung „Bester JUNIOR Geschäftsbericht“ geht an Zuper12!

Die Schüler vom BiB International College in Bergisch Gladbach setzten sich gegen 23 andere Schülerfirmen mit ihrem Geschäftsbericht durch. Im Rahmen des ersten digitalen JUNIOR Bundeswettbewerbs fand die Siegerehrung der Deloitte-Stiftung virtuell statt.

Der Sonderpreis der Deloitte-Stiftung „Bester JUNIOR Geschäftsbericht“ geht in diesem Jahr nach Nordrhein-Westfalen. Am BiB International College in Bergisch Gladbach betreiben die Jungunternehmer eine Medienagentur, in der sie gemeinsam innovative Ideen entwickeln und umsetzen. Das Team aus 12 dynamischen Querdenkern weiß nicht nur mit ihren Kameras umzugehen, sondern erstellt auch professionelle print- und digitale Designkonzepte.

Eine Experten-Jury bestehend aus Deloitte-Mitarbeitern hatte zuvor die 24 eingereichten Geschäftsberichte geprüft und nach allen Regeln einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft genauestens inspiziert. Der professionelle Geschäftsbericht von Zuper12! überzeugt mit der sehr guten Strukturierung, dem eindrucksvollen Layout und der professionellen Sprache. Als Preis übergab der JUNIOR Bundesförderer Deloitte-Stiftung Lautsprecherboxen für das gesamte Team.

„Auch in diesem Jahr haben uns die Projekte der Schülerinnen und Schüler begeistert: Innovative Ideen werden mit Know-How und Sinn für unternehmerische Tätigkeit erfolgreich umgesetzt. Ich bin überzeugt, dass die erlernten Fähigkeiten wie Teamarbeit, Herausforderungen in der Umsetzung zu meistern und vorausschauend und verantwortungsbewusst zu arbeiten, die Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer bestens auf den Berufseinstieg vorbereiten. Ich bin gespannt, wie uns diese jungen Menschen in Zukunft noch begeistern werden“, so Prof. Dr. Wolfgang Grewe, Vorstandsvorsitzender der Deloitte-Stiftung.