29.04.2022

Ankündigung: Kündigung der JUNIOR basic Unternehmen

Aufgrund der Anwendung von EU-Recht in Deutschland werden Kündigungsschreiben an JUNIOR basic Unternehmen versendet. Eine Teilnahme mit neuen Regelungen ist möglich.

Aufgrund der Umstellung der JUNIOR Schülerfirmen auf EU-Gesetzgebung beziehungsweise aufgrund der Anwendung von EU-Recht in Deutschland, müssen die Schülerunternehmen ab dem 1.1.2023 rechtlich eigenständig sein. So wird vermieden, dass sie mit den Schulen gemeinsam veranlagt werden. Wir stellen unsere Schülerfirmenprogramme schon ab dem neuen Schuljahr auf die neuen Regeln um.

Das bedeutet, dass wir die Kooperationsverträge mit den JUNIOR basic Schülerunternehmen kündigen müssen. Daher werden Anfang Mai 2022 Kündigungsschreiben für die JUNIOR basic Unternehmen versendet. Die Kündigung ist dann zum 31. August 2022 wirksam.

In dem Schreiben wird den Schulen und den Schülerunternehmen angeboten, mit den neuen Regelungen am Programm teilzunehmen. Dafür müssen die Schülerunternehmen neu gegründet werden.

Was beachtet werden muss und wie die nächsten Schritte aussehen, wird in einer Sprechstunde am 10. Mai 2022 erläutert. Die Termine hierfür werden auf der Internetseite https://www.junior-programme.de/neuigkeiten/veranstaltungen veröffentlicht.