04.12.2017

"Tage des Unternehmergeistes" an JUNIOR Schule Chiemgau-Gymnasium

Das Chiemgau-Gymnasium veranstaltete als JUNIOR Schule mehrere Tage des Unternehmergeistes. Die Schüler besuchten das Unternehmen Brückner Group GmbH in Siegsdorf und sprachen mit Jungunternehmern von Spreadfilms.

Das Chiemgau-Gymnasium bietet regelmäßig seit Jahren seinen Oberstufenschülern P-Seminare an, in denen eigene Geschäftsideen entwickelt und realisiert werden („JUNIOR expert“). Seit Oktober ist die Schule nun auch offizieller Partner der alljährlich stattfindenden Gründerwoche und organisiert selbst Veranstaltungen zum Thema Unternehmergeist an Schulen. Der realitätsnahe Beitrag zur Berufs- und Studienorientierung der Schüler und die Intensivierung des Kontakts zu regionalen Firmen stehen dabei im Vordergrund.

Bei einem Besuch der Firma Brückner Group GmbH in Siegsdorf konnten die jungen Teilnehmer ein heimisches hochtechnologisches Großunternehmen erkunden. Herr Weinmann (Corporate Communications bei Brückner Group) gab einen interessanten Einblick in die Historie des weltweit agierenden Unternehmens und stellte alle Unternehmensgebiete von Brückner Group vor. Beeindruckend auch die Besichtigung der Maschinen und der aktuellen Fertigung von Testfolien im Labor der Firma, die in so vielen Alltagsprodukten stecken.

Die Teilnehmer durften auch noch einiges über Marketingstrategien, z.B. Entwicklung des Firmenlogos von Brückner Group GmbH, und Personalrecruiting bei der Firma Brückner Group GmbH erfahren.

Eine Information über Ausbildungsmöglichkeiten, Praktikumsmöglichkeiten, Betreuung von Bachelorarbeiten und generell berufliche Perspektiven bei Brückner im In- und Ausland gab den Schülern einen weiteren Input für die Beschäftigung mit dem Thema Studien- und Berufswahl.

In der zweiten Veranstaltung im Rahmen der Gründerwoche kam es zu einem Zusammentreffen der ChG-Schüler mit zwei äußerst erfolgreichen Jungunternehmern aus Traunstein. Andreas Ramelsberger und Michael Schanz von Spreadfilms gaben einen beeindruckenden Einblick in ihre junge Firmengeschichte und damit auch in ihren ganz persönlichen Werdegang als „beste Freunde“ und Unternehmer.

Absolute Leidenschaft ist nötig um aus dem Nichts ein Unternehmen zu gründen und erfolgreich zu führen. Dies war eine der zentralen Erkenntnisse an diesem Nachmittag.
Mit den Werten Neu – Kompromisslos – Durchdacht, die für ihr Unternehmen gelten, gaben die Jungunternehmer den Schülern einiges an Information, wie es ihnen in ihrem Unternehmen gelungen ist, sowohl sich selbst und auch die Mitarbeiter immer wieder zu motivieren und auch immer wieder neu entstehende Aufgaben zu meistern.

Einige mitgebrachte Kommunikationsaufgaben konnten die Schüler selbst ausprobieren. Andreas Ramelsberger und Michael Schanz gelang es, aufzuzeigen, wie wichtig konstruktive Kritik und das Denken und Handeln nach vorne ist. Man solle mehr auf die Menschen hören, die sagen: „Ja und könnte man da vielleicht...“, anstatt auf Menschen, die eher pessimistisch sofort ein „Aber….“ erwidern. Auf jeden Fall ein deutlicher Hinweis an alle jungen Leute, sich aktiv und optimistisch mit ihrer eigenen (beruflichen) Zukunft auseinanderzusetzen.

„Steckt ein Unternehmer in dir?“, „Wie sieht der Alltag einer Unternehmerin aus?" –Antworten auf diese Fragen erhalten Jugendliche und junge Erwachsene während der Gründerwoche Deutschland 2017. Nach der ersten gewinnbringenden Teilnahme an der Gründerwoche Deutschland als offizieller Partner, wird das Chiemgau-Gymnasium diese Veranstaltungsreihe mit heimischen Unternehmen fortsetzen und die berufliche Orientierung seiner Schüler unterstützen.