#3 Samuel Pemsel

„Du kannst deinen eigenen Ideen, deinem Bauchgefühl auch mal vertrauen - auch wenn du jung bist.“

Von der Spielekonsole, zu Aktien, zur eigenen Gründung. Das klingt nach einem langen Weg. Bei Samuel Pemsel, war dieser Weg nicht lang. Diese Schritte machte er in wenigen Jahren – in seinem eigenen Kinderzimmer. Samuel erzählt in dieser Episode wie steinig der Weg einer Gründung unter 18 in Deutschland ist, ob ihn die Schule auf seine Aufgaben als Unternehmer gut vorbereitet hat, er gibt Einblicke in sein nicht gerade typisches Teenagerleben und berichtet von seinen Zielen und Träumen als Jungunternehmer.

Über Samuel Pemsel

Samuel Pemsel ist ein 18-jähriger Gründer eines siebenköpfigen, eigenfinanzierten Start-ups, welches junge Talente mit mittelständischen Unternehmen verbindet. Gestartet mit 15 Jahren als One-Man-Show neben der Schule, ist sein Unternehmen heute nun auf sieben Personen angewachsen und arbeitet für namhafte Unternehmen – vornehmlich aus dem deutschen Mittelstand. Nach eigenen Aussagen wird sein Startup 2021 einen kleinen, sechsstelligen Betrag umsetzen. Pemsel hat, um sein Unternehmen erst einmal gründen zu können, als einer von Wenigen in Deutschland, im Rahmen eines fast elfmonatigem Prozess vor dem Amtsgericht zu Düsseldorf, seine uneingeschränkte Geschäftsfähigkeit erwirkt. Nach Abschluss seines Abiturs 2021, studiert er seit September an der European Business School – selbstverständlich neben seinem Unternehmen.